Design ohne Titel

3 Tipps zur Kundenpflege

Die Kundenpflege ist ein wichtiges Thema für jeden Dienstleister. Wir haben dir hier kurz und knackig unsere drei wichtigsten Tipps zusammengestellt.

 

1. Sei aufmerksam und höre den Menschen zu.

Erfahrungsgemäss kommt es gut an, wenn du deinen Kunden zuhörst. Auch bei Themen, welche dich nicht direkt betreffen und du sie dann darauf ansprichst. Erzählt dir dein Kunde zum Beispiel von einem Event, ist es schön, wenn du nach dem Event nachfragst, wie es gelaufen ist.

 

2. Gehe die Extrameile und verrechne nicht jede Minute.

Vielleicht denkst du jetzt gerade Anja, ich kann doch nicht kostenlos arbeiten. Das wird auch nicht verlangt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Kunden es sehr wertschätzen, wenn ich zwischendurch einmal eine kleinere Dienstleistung kostenlos erbringe. Oder eine Pauschale verlange, anstatt jede Stunde einzeln abzurechnen. Ehrlich gemeinte Verbesserungstipps sind auch gut für die Kundenbindung. Auch hier ist es wichtig, dass die Kunden nicht direkt Angst haben müssen, dass gleich die Rechnung in’s Haus flattert.

 

3. Lobe deinen Kunden

Man wird selbst ja äusserst gerne gelobt. Wieso also nicht auch den eigenen Kunden loben. Dies trägt zur guten Stimmung bei und motiviert deine Kunden, weiterhin Gas zu geben.

Bei allen Punkten ist das Wichtigste, dass du es tust, weil dir deine Kunden am Herzen liegen. Wenn du es nur tust, damit es getan ist, dann werden deine Kunden das schnell merken.

 

Wie siehst du das Thema Kundenpflege?

Lass uns in den Kommentaren wissen, ob diese Punkte für dich bereits selbstverständlich sind oder ob du einen davon in Zukunft umsetzen wirst.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on twitter
Share on email