Design ohne Titel

5 Social Media Beitragsarten die immer funktionieren

Wir kennen das selbst. Manchmal weiss man nicht so genau, was man posten soll oder hat gerade keine Inspiration. Wir haben dir deshalb 5 Social Media Beitragsarten zusammengestellt, welche unserer Meinung nach immer funktionieren. Als Input für deine nächsten Social Media Beiträge.

 

1. Beantworte Fragen deiner Community

Deine Kunden stellen dir Fragen. Sei es Online, am Telefon oder per Kontaktformular. Vielleicht ist dein Produkt erklärungsintensiv. Warum nicht in einer Serie von Beiträgen die häufigsten Fragen deiner Kunden beantworten? Oder du kannst deine Follower auch zum Fragen einsenden auffordern. Fragen gibt es immer. Du kannst diese via Social Media Beiträge super beantworten.

Diese Beiträge haben zwei Vorteile. Erstens beantwortest du die Fragen direkt, immer zugänglich für deine Community. Zweitens hilft es dir auch zur Positionierung als Experte in deinem Feld. Da du mit deiner Fachkompetenz Fragen beantwortest.

 

2. Stelle deiner Community relevante Fragen

Dreh den Spiess um. Anstatt Fragen deiner Kunden zu beantworten, fragst du deine Community.

Frage sie, was sie von dir sehen möchten. Die beste Art und weise, Inhalte zu generieren, ist wenn du weisst was die Leute sehen wollen.

Vielleicht arbeitest du aber auch gerade an einem neuen T-Shirt und möchtest wissen, ob die Zielgruppe eher schwarz oder grau tragen würde. Auch für Marktforschung eignet sich diese Art von Beiträgen prima.

 

3. Gib einen Einblick hinter die Kulissen

Menschen kaufen von Menschen. Und Menschen lassen sich super gerne von Menschen inspirieren. Deine Zielgruppe freut sich sicherlich über einen Einblick hinter deine Kulissen. Wie du XY erstellst oder ein Foto vom Kundentermin. Zeig deinen Follower, was hinter den Kulissen abläuft. Zeige dich Nahbar dies wird sich auszahlen.

 

4. Teile Kundenfeedbacks / Testimonials

Die Meinung von anderen Kunden ist eine super Werbung für dich. Teile Feedback vergangener Kunden mit deiner Community. Damit diese sehen, dass du bereits zufriedene Kunden hattest. Das du ein/e Experte/in auf deinem Gebiet bist. Das gibt ein positives Gefühl und stärkt die positive Wahrnehmung von dir und/oder deiner Marke.

 

5. Bewirb dein Freebie

Bietest du deinen Kunden etwas Kostenloses mit Mehrwert an? Ein kostenloses Gespräch, ein E-Book zum Download oder Ähnliches? Dann bieten sich Beiträge an, in denen du dieses sogenannte Freebie auch bewirbst. Erkläre es, zeige, um was es geht & hebe den Nutzen für deine Community hervor. Vergiss nicht, zu erwähnen, wo es erworben werden kann.

 

Fazit

Es gibt natürlich etliche Arten von Beiträgen und Inhalten. Wir denken, dass du eine gute Mischung aus Inhalten erhältst wenn du diese 5 Inhalte regelmässig in deinen Redaktionsplan einbaust. Welche Beitragsarten verwendest du regelmässig?

beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on twitter
Share on email