8 Tipps für deine Über Mich ­Seite

Eine oft unterschätze, aber sehr wichtige Seite auf deiner Webseite ist die «Über mich» bzw. «Über uns» Seite. Sie ist in so gut wie jedem Unternehmen die meistbesuchte Seite.
Menschen wollen mit Menschen arbeiten und informieren sich gerne, wer hinter der Marke oder der Firma steht. Die Inhalte der Seite entscheiden auch oft direkt, ob der Kunde dich sympathisch findet oder nicht.

Damit du diese Chance nutzen kannst, haben wir dir in diesem Beitrag die acht wichtigsten Punkte zum Erstellen deiner «Über Mich» Seite zusammengefasst.

1. Schreibe eine kurze & knackige Einleitung über das Unternehmen

Dein Wunschkunde möchte sofort wissen, was du ihm bietest. Deshalb solltest du direkt in der Einleitung aufzeigen welche Lösung du für ein bestimmtes Bedürfnis der Person bietest und was er von dir erwarten kann.

2. Erzähle deine persönliche Geschichte

Nahbarkeit ist heutzutage ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl von Dienstleistern und Anbietern. Der Wunschkunde möchte wissen, wer hinter der Marke steckt. Stelle sicher, dass du deine Geschichte auf eine spannende Art + Weise erzählst. Zeige, wer du bist und was du kannst.
Der Leser will herausfinden, ob ihr zusammenpasst. Deshalb wäre es kontraproduktiv nur von dir selbst zu sprechen.

3. Binde die Wunschkunden direkt mit ein

Stelle im Text Fragen, wie zum Beispiel «Geht es dir auch so wie mir…?» oder «Hast du es auch satt zu …?»
Sprich deinen Wunschkunden direkt an. Entweder mit DU oder mit SIE. Je nachdem wie du kommunizierst. Kombiniere deine Fähigkeiten mit dem Nutzen für den Wunschkunden. Stelle in den Mittelpunkt, was für ihn rausspringt.

Zeige dich menschlich – mit deinen Ecken und Kanten. Wenn du zu perfekt rüberkommst, kann das die Wunschkunden abschrecken, weil es unglaubwürdig wirkt. Stelle aber sicher, dass es nicht zu viel wird. Alle Details muss dein potenzieller Kunde auch nicht wissen.

4. Verwende SEO relevante Keywords in deinem Text

Verwende die für dich & dein Unternehmen wichtigen Keywords in der Beschreibung deines Unternehmens. Dies hilft dir dabei, bei den richtigen Themen in den Suchanfragen von potenziellen Kunden zu landen.

5. Versteck dich nicht

Auf der «Über Mich» Seite sollte unbedingt ein Foto von dir erscheinen. Vermeide jedoch Selfies oder Urlaubsfotos. Professionelle Bilder sorgen dafür, dass du dich gut repräsentierst.

6. Baue echte Referenzen ein

Die «Über Mich» Seite ist der perfekte Ort, um Kundenstimmen einzubauen. Lass andere sagen, wie toll du bist. Dann kommt es glaubwürdig rüber. Auch hier gilt: weniger ist mehr.
Hast du noch keine Referenzen? Kein Problem – dann baue diese zu einem späteren Zeitpunkt ein. Mach bitte nicht den Fehler und erfinde etwas. Lügen haben kurze Beine.

7. Binde den Leser an dich

Stelle sicher, dass du mit dem Leser in Kontakt bleibst. Dies kannst du mit einer Handlungsaufforderung (CTA) tun. Auch wenn man denkt, denkt, dass der Kunde dies schon machen wird, wenn er will. Nein, du musst den Leser leiten und ihm aufzeigen was er tun soll. Hier kannst du ihn auffordern, dir auf Social Media zu folgen oder deinen Newsletter zu abonnieren.

8. Halte deine Seite aktuell

Hast du eine zusätzliche Ausbildung gemacht? Dir neues Wissen angeeignet? Dann stelle sicher, dass die Informationen auch auf der Webseite sind. Regelmäßige Updates der «Über Mich» Seite sind wichtig. Damit die Seite immer den aktuellsten Stand zeigt.

Hast du Fragen zur «Über Mich» Seite? Dann schreibe uns eine E-Mail.